ZweiPunkt Blog

Die Kosten für einen Shopware Online Shop im Jahr 2023

Autor: Caro

Investitionen können auf Dauer Kosten senkenDie Wahl des passenden Shop-Systems ist zwar nicht die alles entscheidende, aber doch eine der wichtigeren Fragen des Online-Handels. Denn du musst mit dem System arbeiten und dein Shop damit wachsen können. Aber wie hoch sind die Kosten für einen Shopware Shop?

Ein gutes Shopsystem hat ohne Frage seinen Preis.

Viele Einsteiger, aber auch erfahrene Händler fragen sich daher, wie hoch die Kosten für einen Shopware Shop tatsächlich sind. In diesem Beitrag erfährst du

  • wie viel dich ein Shopware Shop kostet
  • warum eine individuelle Shopware-Lösung lohnenswert ist
  • welche Kosten sonst noch auf dich zukommen

Bei Fragen rund um das Thema Shopware kannst du uns jederzeit telefonisch oder per Mail kontaktieren. Sieh dich auch gerne auf unserem Blog um.

So hoch sind die Kosten für Shopware

Übrigens: Wenn du noch auf der Suche nach „deinem“ Shopsystem bist, empfehle ich dir vorab meine Artikel zu Shopware vs. Magento und Shopware vs. Shopify.

Nun aber zum Thema: Wenn du dich für Shopware interessierst, bist du auf jeden Fall auf der richtigen Spur. Denn kein anderes Shopsystem ist so gut auf den deutschen und europäischen Online-Handel abgestimmt wie Shopware. Auch in Sachen Internationalität hat Shopware nachgelegt: Das Unternehmen aus Deutschland drängt jetzt auch auf den US-Markt.

Damit sind auch für die europäischen Nutzer einige Veränderungen verbunden. Dazu zählen:

  • Neue Lizenzgebühren für neue Shopware-Pläne
  • Flexiblere Nutzungsmöglichkeiten, wie z.B. SaaS oder PaaS

Du kannst nun zwischen drei kostenpflichtigen Plänen wählen. Die Pläne unterscheiden sich einerseits in ihrer Funktionalität und Flexibilität, andererseits in dem Maß des Supports durch Shopware selbst.

Die Shopware Pakete
Screenshot: https://www.shopware.com/de/preise/
  1. Rise: Dieser Plan ist der günstigste der drei. Er bietet dir alles, was ein ordentlicher Shopware Shop braucht. Einschränkungen gibt es bei der B2B-Funktionalität und der Warenwirtschaft. Hier bietet es sich dann auf jeden Fall an, auf externe Lösungen wie Pickware oder Xentral zurückzugreifen. Die Lizenzgebühr für Rise beträgt 600 Euro pro Jahr.
  2. Evolve: Bei Evolve musst du vor allem im Bereich der Warenwirtschaft Abstriche machen. Ansonsten verfügt der Plan über weitreichende Optionen für die Skalierbarkeit deines Shops. Die jährlichen Lizenzgebühren können hier vorab nicht angegeben werden, da sie individuell mit Shopware vereinbart werden müssen.
  3. Beyond: Der Plan Beyond ist das Maß der Dinge in Sachen Shopware-Plan. Hier steht dir grundsätzlich die volle Flexibilität und Funktionalität des Shopsystems zur Verfügung. Auch in Sachen Support geht nichts über Beyond. Das schlägt sich natürlich auch im Preis Eine verlässliche Angabe lässt sich allerdings erneut nicht machen, da Shopware auch hier auf individuelle Vereinbarungen setzt.

Neben diesen drei kostenpflichtigen Plänen steht weiterhin die kostenlose Shopware Community Edition zur Verfügung. Diese Option ist aber nur dann sinnvoll, wenn du ein Entwickler bist oder sehr, sehr viel Zeit, Geduld und fortgeschrittene Programmier-Kenntnisse hast.

Die Kosten für eine individuelle Shopware-Lösung

Die Kosten für eine individuelle Shopware LösungNeben den festen Shopware-Plänen kannst du aber auch auf eine individuelle Shopware-Lösung zurückgreifen. Das hat den Vorteil, dass du deine eigenen Wünsche und Vorstellungen in den Entwicklungsprozess einbringen kannst. Somit erhältst du einen Shop, der genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Und das Beste daran ist, dass die Kosten nicht höher sind als für die Shopware-Pläne. Wir als Shopware-Agentur bieten dir zum Beispiel zwei Pakete.

Das Paket Business kostet 5.780 Euro und beinhaltet die Einrichtung eines voll funktionsfähigen Shops mit Design-Anpassungen und den wichtigsten Zahlungsarten.

Das Paket Premium umfasst einen voll funktionsfähigen und skalierbaren Shop mit individuellem Design, allen Zahlungsarten und dem Import deiner Artikel. Diese Option bekommst du ab 7.725 Euro.

Dabei handelt es sich jeweils um Einmalzahlungen. Weitere Lizenzgebühren kommen nicht auf dich zu. Auf das Jahr gerechnet liegst du damit zwischen 480 und 643 Euro pro Monat – für einen individuell auf dich abgestimmten Shopware-Shop. Wenn du Fragen hast, kontaktiere uns gerne jederzeit telefonisch oder per Mail.

Was sonst noch auf dich zukommt

Wir beraten dich individuell zu den Kosten für deinen ShopEgal für welche der oben genannten Optionen du dich entscheidest, damit ist es natürlich noch nicht getan. Auf dich kommen weitere Kosten zu. Natürlich hast du selbst in der Hand, wie viel Geld du investieren möchtest. Da es im eCommerce jedoch wichtig ist, sich stetig weiterzuentwickeln, ist es oft sinnvoll, mehr Geld einzusetzen.

Mit welchen Kosten musst du somit rechnen? Hier kommt die Antwort.

  1. Die klassischen Fixkosten: Auch der Versandhandel ist mit Fixkosten verbunden. Miete, Gehälter und Steuern schlagen hier zu Buche. Natürlich kann man mithilfe von Fulfillment-Dienstleistern auch Kosten einsparen.
  2. Kosten für Dienstleister: Egal ob externe Shopware-Agentur, Zahlungsdienstleister, Fulfillment – all das kostet auch. Natürlich kannst du auf diese Dienste verzichten, doch häufig bedeutet das einen unverhältnismäßigen Mehraufwand. Dasselbe gilt für weitere hilfreiche Systeme wie eine Warenwirtschaft oder ein ERP-System.
  3. Das Hosting: Umsonst gibt es im Online-Business nichts. Auch das Hosting deines Shops kostet. Je nachdem, wie hoch die Kosten sind, solltest du dich über einen Hoster-Wechsel
  4. Entwicklung und Design: Um deinen Shop zu optimieren und die Umsätze zu steigern, solltest du regelmäßig A/B-Tests durchführen. Bei der Umsetzung deiner Ergebnisse ist es sinnvoll auf erfahrene Entwickler und Designer zurückzugreifen. Dasselbe gilt für die Integration des Shopsystems in dein vorhandenes System.
  5. Plugins: Mit Plugins erhöhst du die Funktionsfähigkeit deines Shops. Der Nachteil: Das kostet – natürlich.

Das ist nur ein grober Überblick. Genauere Zahlen kann ich dir leider nicht nennen, weil die Kosten einfach sehr stark variieren. Was für den einen Shop geeignet ist, passt nicht zum anderen. Um herauszufinden, wie du deinen Shop aufstellen solltest und mit welchen Kosten du rechnen musst, kannst du uns jederzeit kontaktieren – per Mail oder Telefon. Gerne beraten wir dich individuell.

Du hast weitere Fragen? Kontaktiere unseren Experten!


Du hast Fragen zum Beitrag oder zu anderen Themen die das Projektmanagement oder Shopware generell betreffen? Dann kontaktiere Caro